Zum Inhalt springen

N1135 Tefonzellen

7,00 

5 Telefonzellen N

3D gedruckte Artikel, bitte Hinweise zur Nachbearbeitung beachten

Lieferzeit: 3-10 Tage

Vorrätig

Artikelnummer: N1135 Kategorien: , , ,

Telefonzellen sind auf der Modellbahnanlage willkommene Farbtupfer. Hier biete ich einen Bausatz für fünf Telefonzellen in der Baugröße N aus dem 3D-Drucker an. Jede Telefonzelle N besteht aus drei Druckteilen und ein paar Stückchen Fensterfolie. Im Inneren befindet sich ein Telefon und ein paar Strukturgebende Kästchen. Die Telefonzellen N sind 8,3mm x 7mm x 15,2mm groß und kann sowohl bemalt als auch beleuchtet werden. Dazu wird eine LED und Widerstände nach Bedarf beötigt, diese liegen jedoch nicht bei. Ich verwende (ebenfalls in N) eine vorverdrahtete 0402 SMD LED in gelb mit 7kiloohm Widerstand an 12V Gleichstrom. Es können auch mehrere Telefonzellen aneinander gebaut werden.

Zusammenbau: Die Teile werden vorsichtig vom Träger getrennt und die Stützstrukturen entfernt. Die Kontaktpunkte der Supports werden versäubert. Dann kann man den Boden bei Bedarf auf Sandpapier plan schleifen. Danach wird die Telefonzelle erst mal bemalt. Aus der beiliegenden Fensterfolie werden knapp 5mm breite Streifen geschnitten, die Länge lässt sich an den zu verglasenden Flächen ablesen. Mit beliebigem Kleber (kein Sekundenkleber wegen Niederschlag auf der Folie) werden dann die beiden Seitenfenster sowie die Verglasung der Türe eingeklebt. In die Aussparung im Dach kann eine LED eingeklebt werden. Der Draht wird durch die Bohrung in der Rückwand nach unten geführt und dann unter der Anlage verdrahtet. Wenn man das Dach mit Alufolie verkleidet, sieht es erstens toll aus und zweitens leuchtet das Dach nicht. Die Tür kann offen oder geschlossen dargestellt werden, ganz wie man mag.

Shop