N9000- Wellblechstempel

Mit dem Wellblechstempel können Sie aus Alufolie Wellblechplatten in 1:160 herstellen. Mit den daraus entstandenen Wellblechplatten kann man besonders gut das Dach vom Feldhaus oder des Toilettenhäuschens eindecken. Auch für die Saunen sind die Platten geeignet. Handelsübliche Alufolie von der Rolle eignet sich allerdings nicht so gut, weil sie oft reißt und nicht stabil genug ist. Gut eignet sich die festere Abdeckfolie, wie sie z.B. auf Frischkäsedosen (Schwimmbecken) zu finden ist. Wieder mal Upcycling durch Resteverwertung. Beim Eindecken mit Pinzette und Bastelkleber kann man dann festlegen, ob es ein neues Dach oder ein Altes sein soll. Schon ein bisschen ungenaues Arbeiten erzeugt einen Eindruck eines alten Daches, das ist aber manchmal durchaus gewollt. Den restlichen Eindruck erzeugt man mit Farbe. Das Ganze dauert eine Weile, aber das Ergebnis überzeugt.

Verwendung

Die Alufolie wird sorgfältig gereinigt und in die gewünschte Größe geschnitten. In Wellenrichtung kann man ein bißchen zugeben, ich schneide zum Beispiel 8mmx15mm. Dann wird das Stückchen in den Stempel gelegt, mit dem Finger vorgepresst und dann wird das zweite Teil aufgelegt. Es muß darauf geachtet werden, dass die Rillen gut ineinander greifen und die beiden Teile passgenau aufeinander sitzen. Danach werden die beiden Teile mit einer Zange zusammengedrückt. Besonders gut eignet sich eine Wasserpumpenzange, weil die größeren Druck ausübt. Dieser Druck ist auch gerader als bei einer Kombizange. Jetzt muß man nur noch die fertige Wellblechplatte vorsichtig aus dem Stempel lösen. Man kann auch Firstplatten herstellen. Ich habe dazu 5mmx10mm geschnitten, geprägt und mit der Rückseite des Skalpells geknickt.